Zertifiziert nach DIN EN 1090

Datum: 04.12.2014 | Jens Stücken | Info-Blog, Metallbranche

Seit Mitte 2014 gilt die neue Norm DIN EN 1090 zur Ausführung von Stahltragwerken und Aluminiumtragwerken europaweit verbindlich. Die über 200 Seiten fassende Norm hat in diesem Jahr in vielen Betrieben für erhöhten Stress gesorgt, denn die Hürden sind hoch, der Aufwand enorm, um die Zertifizierung zu erhalten. Metallbau Heiner Dresrüsse hat diesen »Stresstest« jedoch mit Bravour bestanden und ist nun zertifiziert nach DIN EN 1090.

 

Nachfolgend möchten wir Ihnen gerne kompakt erläutern, worum es sich bei dieser Norm handelt und vor allen Dingen, was es Ihnen als Kunde für Vorteile bringt, wenn Sie mit einem zertifizierten Metallbauunternehmen Geschäfte tätigen.

 

Das verlangt die neue Norm DIN EN 1090

 

Ein Hersteller bzw. Inverkehrbringer von tragenden Bauteilen aus Stahl oder Aluminium muss seit Juli 2014 nach DIN EN 1090 zertifiziert sein. Die Bauteile müssen mit dem CE-Kennzeichen versehen werden, um die Bauteile in den europäischen Markt zu bringen. Das Zertifikat ist somit eine notwendige Voraussetzung für die CE-Kennzeichnung Ihrer Bauteile aus Stahl und Aluminium und den freien Warenverkehr in der EU. Die Zertifizierung bestätigt die Überwachung des Werks und der werkseigenen Produktionskontrolle.

 

Mit dem Zertifikat weist die Metallbau Heiner Dresrüsse GmbH aus Bielefeld nicht nur die Qualifikation Ihrer Mitarbeiter und die erforderliche technische Ausrüstung nach, sondern auch die Einhaltung der festgelegten wesentlichen Produkteigenschaften der durch uns erstellten Bauteile sowie einen Projektdurchlauf nach ganz bestimmten Richtlinien die ein Maximum an Qualität und Sicherheit gewährleisten.

 

DIN EN 1090-2 Zertifizierung durch DVSzert

 

Das CE-Kennzeichen

 

Die CE-Kennzeichnung ist das äußere Zeichen dafür, dass ein Produkt den auferlegten Anforderungen der Europäischen Union entspricht. Durch das äußere Anbringen der CE-Kennzeichnung oder die entsprechende Darstellung in den Produkt-Unterlagen bestätigt der Hersteller in eigener Verantwortung, dass sein Produkt alle Bedingungen erfüllt, die für die CE-Kennzeichnung gesetzlich vorgeschrieben sind und gewährleistet damit, dass das Produkt innerhalb des europäischen Wirtschaftsraums verkauft werden darf.

 

 

Die Vorteile für Geschäftspartner von Heiner Dresrüsse GmbH

 

Die DIN EN 1090 Norm hat das wesentliche Ziel, eine Produktionskontrolle und die Qualitätssicherung eines Produkts von der Herstellung bis zur Montage sicherzustellen. Somit ist die Zertifizierung selbstverständlich auch eine Qualitätsgarantie für Sie als Abnehmer. Es ist für Sie sogar eine notwendige Voraussetzung, wenn Sie als Auftraggeber in der Verpflichtung stehen, entsprechende Nachweise vorlegen zu können.

 

DIN EN 1090 Zertifizierung notwendig für tragende Bauteile, die nur dann mit CE-Kennzeichen versehen werden dürfen.

 

Die wesentlichen Forderungen der DIN EN 1090:

 

  • Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle (WPK)
  • Qualitätssicherung für HV-Verschraubungen
  • Qualitätssicherung für Korrosionsschutz,
  • Einführung der Schweißqualitätsnorm ISO 3834,
  • Umsetzen der Ausführungsnormen DIN EN 1090-2/-3
  • Erstprüfung: Statik, Qualifizierung der Schweißprozesse
  • Schweißanweisungen müssen vorliegen (außer EXC1)
  • Geprüfte Schweißer und Schweißaufsicht
  • 100% Sichtprüfung der Schweißnähte
  • Zerstörungsfreie Prüfungen (außer EXC1)
  • Dokumentation und Prüfaufzeichnungen
  • Zertifizierung und Überwachung durch einen Zertifizierer.

 

 

Das DIN EN 1090-2 Online-Register

 

onlineregister-en1090-2014-12a

 

In dem DIN EN 1090-2 Online-Register können Sie jederzeit einsehen, welche Unternehmen für Sie in Frage kommen, da sie zertifiziert sind. Aktuell (Stand 12/2014) sind dies beispielsweise für die DIN EN 1090-2 mit Execution Class 2 deutschlandweit annähernd 2.600 Betriebe. In Bielefeld (Bielefeld Mitte mit Umkreis von 25 km) sind dies jedoch nur 7 Unternehmen (siehe Grafik oben). Sie können die Grafik anklicken für eine Vollansicht oder sich direkt den aktuellen Stand anzeigen lassen, indem Sie das Online-Register besuchen: DIN EN 1090-2 Online-Register

 

 

Die Execution Klassen der DIN EN 1090-2

executionclass-tabelle-10

 

Die DIN EN 1090-2 ist in Klassen unterteilt (Execution Classes). Die Unterteilung richtet sich danach, welcher mechanischen Beanspruchung Produkte ausgesetzt sind und welche Auswirkungen ein eventueller Schaden mit sich bringen könnte. Die obere Tabelle gibt einen kurzen Überblick. Durch einen Klick auf die Tabelle erhalten Sie umfangreichere Informationen (©Handwerkskammer der Pfalz/Richard Jehle/Zertifizierungsstelle nach DIN EN 1090).

 

FAZIT: Qualitätsgarantie für Sie als Kunde

 

Die Zertifizierung der Metallbau Heiner Dresrüsse GmbH nach DIN EN 1090 bietet Ihnen als Privatkunden ein zuverlässiges Qualitätsmerkmal und ein Gütesiegel für höchste Sicherheit unserer Bauteile. Für öffentliche Auftraggeber sowie für weite Teile der Industrie ist es nicht nur Qualitätsmerkmal und Gütesiegel, sondern obendrein noch unbedingte Voraussetzung.

 

 

Noch Fragen?

 

Konnte dieser Artikel über die DIN EN 1090 Zertifizierung alle Ihre Fragen beantworten?

Gerne können Sie uns direkt jetzt per Kontaktformular, per Telefon oder E-Mail kontaktieren, damit Sie für Ihr nächstes Objekt aus Metall eine optimale Beratung erhalten und letztlich die richtige Entscheidung treffen.

Kommentare

Jenny Eckhardt

Datum: 21. April 2017 |

Vielen Dank für die hilfreichen Informationen über die neue Norm.